wildgebaute Wabe

20.12.14, 11:24:36 von schwedenlady
Bild.

Download Datei (0,7 MB)

Den lyssnande Maria die lauschende Maria

01.12.14, 06:07:52 von schwedenlady
Den lyssnande Maria
Av/von
Carl Jonas Love Almqvist 1793 - 1866
Eines seiner kleinen Gedichte, komponiert vom Verfasser.
Ich darf es singen, er ist länger als 70 Jahre tot.


En av Almqvists Songes, smådikter, tonsatta av författaren.
Jag får sjunga den, upphovrätsliga skäl, pga hans död längre än 70 år.

Text:
”Herre Gud vad det är vackert
att höra toner av en salig ängels mun
Herre Gud vad det är ljuvligt
att dö i toner och i sång

Stilla rinn o min själ i floden
i dunkla himmelska purpurfloden
Stilla sjunk o min sälla ande
i gudafamnen den friska goda”

Freie Übersetzung, bin aber nicht dazu ausgebildet:
„Herr, Gott, wie ist es schön, töne aus eines seligen Engels Mund zu hören.
Herr, Gott, wie ist es lieblich, in Tönen und Gesang zu sterben.
Still zerfließe, meine Seele, im Fluss,
im dunklen, himmlischen Purpurfluss.
Still versinke, mein ewiger Geist, in Gottes Armen, den starken guten. So würde ich „friska“ hier übersetzen. Ich bin ja frei.

Download MP3 (3,1 MB)

Den första gång jag såg dig

04.05.14, 15:13:41 von schwedenlady
Das Lied ist ein schwedisches Liebes- und Sommerlied von Birger Sjöberg (1885 – 1929). Somit darf ich es singen, denn Sjöberg ist mehr als 70 Jahre tot. Ich habe
dieses Lied arrangiert und es klingt nach Sommer.

Download MP3 (3,2 MB)

Eurowash

15.07.11, 22:28:14 von schwedenlady
Wir brachten unsere alten Schweden-Leergutflaschen weg. Im Supermarkt fanden wir dann was zu trinken und die optimale Lösung, um den Euro nach der Griechenlandkrise wieder Clean zu bekommen.

Eurowash - macht den Euro porentief rein...
Die Europafahne dient bei diesem Waschmittel als Inspiration. Auf dem großen Eimer steht "Eurowash" und die Europasterne sind abgebildet.

Download Datei (1,5 MB)

Glasausstellung

15.07.11, 21:55:20 von schwedenlady
In Växjö schauten wir uns die Glasausstellung des Künstlers Markus Emilsson an. Sie war auch für Blinde konzipiert. Objekte mit verschiedenen Formen und Oberflächen ließen sich begreifen. Man konnte in die Podeste, auf denen die Objekte stehen, mit den Händen hineinfassen und Glas sowie andere Materialien erfühlen.
Mein Mann schickte die Kamera auf eine besondere Entdeckungstour über diese Objekte. Es handelt sich um eine Videoaufnahme ohne Ton.

Die Ausstellung war bis zum 29. Januar 2011 im Smålandsmuseum, Södra Järnvägsgatan 2 in Växjö zu bewundern.

Download Datei (4,5 MB)

Hören so Vögel? Teil 1

05.06.11, 04:14:23 von schwedenlady
Man sagt, Vögel hören im Ultraschallbereich und Triller usw. in den
Gesängen, die wir mit unserem Ohr nicht einfangen können. Dafür ist der Vogelgesang zu schnell und zu hoch.

Was wäre also, wenn man Vogelgesang jeweils mit 25 % der normalen Höhe und Geschwindigkeit abspielt?
Nehmen Vögel sich selbst ungefähr so wahr?

Der Vogelkosmos unserer heimischen Wildvögel ist relativ entspannt, bis ein Vogel, beispielsweise eine Amsel oder ein Eichelhäher, vor
einer Gefahr vom Boden oder aus der Luft mit speziellen und just dies differenzierenden Rufen warnt. Das hören die Vögel und richten sich artenübergreifend danach.

Ich habe am Sonntag, dem 22. Mai 2011 gegen 04.45 Uhr Vögel aufgenommen. Einen Gartenrotschwanz im
Vorder- und Amseln im Hintergrund.

Auch fliegende Vögel (Volierenaufnahme) klingen verlangsamt, als ob wir
einfach schneller laufen würden. Man hört in der Zeitlupe, wie der Vogel landet, sich zurecht
setzt usw. Das Vögel anders hören, weiß man. Wie genau, das kann uns nur ein Vogel verraten. Evtl. liege ich mit meiner Verlangsamung und dem tieferen Klang richtig, eventuell auch etwas daneben.

Ich habe das schneller verlaufende Vogelleben für uns langsamer gemacht. Was erlauben wir uns eigentlich, die Natur und diesen Kosmos zu stören und zu zerstören. Mich haben diese Aufnahmen sehr nachdenklich werden lassen.

Hier die Aufnahme aus dem Garten. In normaler Geschwindigkeit und Tonhöhe.

Download MP3 (0,6 MB)

Hören so Vögel? Teil 2

05.06.11, 04:12:44 von schwedenlady
Man sagt, Vögel hören im Ultraschallbereich und Triller usw. in den
Gesängen, die wir mit unserem Ohr nicht einfangen können. Dafür ist der Vogelgesang zu schnell und zu hoch.

Was wäre also, wenn man Vogelgesang jeweils mit 25 % der normalen Höhe und Geschwindigkeit abspielt?
Nehmen Vögel sich selbst ungefähr so wahr?

Der Vogelkosmos unserer heimischen Wildvögel ist relativ entspannt, bis ein Vogel, beispielsweise eine Amsel oder ein Eichelhäher, vor
einer Gefahr vom Boden oder aus der Luft mit speziellen und just dies differenzierenden Rufen warnt. Das hören die Vögel und richten sich artenübergreifend danach.

Ich habe am Sonntag, dem 22. Mai 2011 gegen 04.45 Uhr Vögel aufgenommen. Einen Gartenrotschwanz im
Vorder- und Amseln im Hintergrund.

Auch fliegende Vögel (Volierenaufnahme) klingen verlangsamt, als ob wir
einfach schneller laufen würden. Man hört in der Zeitlupe, wie der Vogel landet, sich zurecht
setzt usw. Das Vögel anders hören, weiß man. Wie genau, das kann uns nur ein Vogel verraten. Evtl. liege ich mit meiner Verlangsamung und dem tieferen Klang richtig, eventuell auch etwas daneben.

Ich habe das schneller verlaufende Vogelleben für uns langsamer gemacht. Was erlauben wir uns eigentlich, die Natur und diesen Kosmos zu stören und zu zerstören. Mich haben diese Aufnahmen sehr nachdenklich werden lassen.
Hier die Datei aus dem Garten, auf 25 % verlangsamt und tiefer gesetzt.

Download MP3 (2,3 MB)

Hören Vögel so? Teil 3

05.06.11, 04:10:44 von schwedenlady
Man sagt, Vögel hören im Ultraschallbereich und Triller usw. in den
Gesängen, die wir mit unserem Ohr nicht einfangen können. Dafür ist der Vogelgesang zu schnell und zu hoch.

Was wäre also, wenn man Vogelgesang jeweils mit 25 % der normalen Höhe und Geschwindigkeit abspielt?
Nehmen Vögel sich selbst ungefähr so wahr?

Der Vogelkosmos unserer heimischen Wildvögel ist relativ entspannt, bis ein Vogel, beispielsweise eine Amsel oder ein Eichelhäher, vor
einer Gefahr vom Boden oder aus der Luft mit speziellen und just dies differenzierenden Rufen warnt. Das hören die Vögel und richten sich artenübergreifend danach.

Ich habe am Sonntag, dem 22. Mai 2011 gegen 04.45 Uhr Vögel aufgenommen. Einen Gartenrotschwanz im
Vorder- und Amseln im Hintergrund.

Auch fliegende Vögel (Volierenaufnahme) klingen verlangsamt, als ob wir
einfach schneller laufen würden. Man hört in der Zeitlupe, wie der Vogel landet, sich zurecht
setzt usw. Das Vögel anders hören, weiß man. Wie genau, das kann uns nur ein Vogel verraten. Evtl. liege ich mit meiner Verlangsamung und dem tieferen Klang richtig, eventuell auch etwas daneben.

Ich habe das schneller verlaufende Vogelleben für uns langsamer gemacht. Was erlauben wir uns eigentlich, die Natur und diesen Kosmos zu stören und zu zerstören. Mich haben diese Aufnahmen sehr nachdenklich werden lassen. Hier die Datei aus der Voliere in Normalgeschwindigkeit und normaler Höhe. Fliegende Altvögel, piepende Jungvögel.

Download MP3 (0,4 MB)

Hören Vögel so? Teil 4

05.06.11, 04:09:06 von schwedenlady
Man sagt, Vögel hören im Ultraschallbereich und Triller usw. in den
Gesängen, die wir mit unserem Ohr nicht einfangen können. Dafür ist der Vogelgesang zu schnell und zu hoch.

Was wäre also, wenn man Vogelgesang jeweils mit 25 % der normalen Höhe und Geschwindigkeit abspielt?
Nehmen Vögel sich selbst ungefähr so wahr?

Der Vogelkosmos unserer heimischen Wildvögel ist relativ entspannt, bis ein Vogel, beispielsweise eine Amsel oder ein Eichelhäher, vor
einer Gefahr vom Boden oder aus der Luft mit speziellen und just dies differenzierenden Rufen warnt. Das hören die Vögel und richten sich artenübergreifend danach.

Ich habe am Sonntag, dem 22. Mai 2011 gegen 04.45 Uhr Vögel aufgenommen. Einen Gartenrotschwanz im
Vorder- und Amseln im Hintergrund.

Auch fliegende Vögel (Volierenaufnahme) klingen verlangsamt, als ob wir
einfach schneller laufen würden. Man hört in der Zeitlupe, wie der Vogel landet, sich zurecht
setzt usw. Das Vögel anders hören, weiß man. Wie genau, das kann uns nur ein Vogel verraten. Evtl. liege ich mit meiner Verlangsamung und dem tieferen Klang richtig, eventuell auch etwas daneben.

Ich habe das schneller verlaufende Vogelleben für uns langsamer gemacht. Was erlauben wir uns eigentlich, die Natur und diesen Kosmos zu stören und zu zerstören. Mich haben diese Aufnahmen sehr nachdenklich werden lassen.
Hier die Datei der Volierenvögel. Jungvögel und fliegende und landende Altvögel. Auf 25 % der normalen Tiefe und Geschwindigkeit gebracht.

Download MP3 (1,8 MB)

Jungvögel 22.04. 2011

23.04.11, 09:22:05 von schwedenlady
In diesem Podcast halte ich das Mikrofon an eines der Nester mit den jungen Kanarienvögeln. Diese sind drei Tage jung und es sind drei Jungvögel. Sie müssen aber nicht gleichzeitig aktiv sein und piepen.

Download MP3 (1,3 MB)


<< vorherige Seite :: nächste Seite >>